Spielleute “Cultus Ferox”

Cultus Ferox stammt aus dem Lateinischen und bedeutet „Wilde Lebensart“.
In diesem Sinne erschaffen Cultus Ferox mittelalterliche Spielmannsmusik auf Instrumenten wie Dudelsack, Schalmeien, Trommeln und verschiedenstem Schlagwerk.

Der mit vorwiegend klangkräftigen Sackpfeifen geprägte, percussionslastige instrumentale Stil der Gruppe, zeichnet sich in einem sehr kraftvollen mitreißenden, aber auch mystisch erdigen Sound ab.

In Andacht an die vagabundalen Spielleute des Mittelalters werden traditionelle Stücke aus nördlichen und südlichen Gefilden, aber vor allem auch Stücke aus eigener Feder, gespielt, die sich in Ihrer Spielart und Weise von anderen zahlreichen Gruppen abhebt und zwischenzeitlich von anderen Spielmannsgruppen übernommen wurden.

Zu Ihrem Repertoire gehören sowohl leise Weisen, als auch ihrem Namen entsprechend rhythmisch ansteckende Stücke. Selten wird eine derart kraftvolle und gleichzeitig gefühlvolle Performance geboten, die dazu noch mit Stücken aufwartet, die sich von den üblichen Spielmannstänzen auf historischen Märkten und Themenfesten abheben.

Diese Stücke werden in einer berauschenden Art und Weise dargeboten, die wie ein elektrisierender Funke auf das Publikum überspringt.

Diese musikalische Kurzweyl wird z.b. dargebracht durch Größen aus der Mittelaltermusikszene wie Der Heilige St. Brandanarius (Corvus Corax/Tanzwut), Strahli Strahl und Donar von Avignon (Corvus Corax), El Böslinger, Barbarella und Feuerteufel (Wolgemut), sowie dem Klauz Klasson (Heidenlärm).

Durch ihre jahrelangen unterschiedlichen Entwicklungen treffen hier einzigartige musikalische Ideen und Konzepte aufeinander, die durch ihre gemeinsame Verwirklichung zu einer Musikgruppe führte, die  auf ihren Konzerten mit einer Performance aufwartet, die seines Gleichen sucht.

Auf Konzerten verbinden Cultus Ferox die Wucht mittelalterlicher Dudelsäcke und Trommeln mit Elementen aus Rock und Elektronik. Eine tanzbare Mixtur, bei der Mittelalter und Moderne einander beflügeln.

Cultus Ferox bedeutet wilde Lebensart und da die Musiker dieses Motto auch leben, präsentieren sie eine kraftvolle, abwechslungsreiche, energetische und erdige Liveshow, mit Kurs auf neues, unentdecktes Land. Erlebt die niemals zu bändigende Spiellust, mit der Cultus Ferox extrem tanzbar die Wucht ihrer Sackpfeifen, Schalmeien und Schlagwerke mit Elementen aus Rock und Elektronik in Szene setzen, um die Bürgersleute aus ihren Kajüten zu locken, mit ihnen zu feiern und den Rausch der Exzesse zu zelebrieren. Vergesst den Alltag und wendet Euch "Cultus Ferox", der "Wilden Lebensart" zu.

EMP facebook youtube